Planen Bauen Sichern
Zurück Nächstes

Regenrückhaltebecken

Hochwasser- und Regenrückhaltebecken sind Anlagen, die Abflussmenge eines Gewässers bei Hochwasse regulieren. Sie sind im Normalfall leer oder nur teilweise gefüllt.

Wasser, das auf Oberflächen, wie zum Beispiel landwirtschaftlichen Verkehrswegen, nicht abgefangen wird oder versickern kann, muss Raum für Ausdehnung geboten werden.

 

Rückstauwassermassen müssen aufgefangen und abgeführt werden.

Vorausschauendes Handel ist nötig, denn Schäden, die ohne Rückhaltebecken entstehen können, sind oft höher als eine Investition in vorherige bauliche Maßnahmen.

Planen • Bauen • Sichern – ein Bau-Fachgebiet von Augel