Planen Bauen Sichern

Presseinformation augel90

 

90 Jahre Veränderung

Augel feierte zwei Tage mit Gästen und dem Team

 

„Ich danke Ihnen für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und bin sehr zuversichtlich, dass wir diese Erfolgsgeschichte in den kommenden Jahren fortschreiben. Danke für ihr Vertrauen in unser Team.“ Mit diesen Worten beendete Geschäftsführer Rolf Scharmann vor 100 geladenen Kunden und Geschäftspartnern seine Begrüßungsrede anlässlich der Jubiläumsfeier 90 Jahre Augel. Zuvor hatte er die erfolgreiche Unternehmensgeschichte Revue passieren lassen und die beeindruckende kontinuierliche Weiterentwicklung von Augel aufgezeigt. Scharmann versäumte es nicht, allen Mitarbeitenden für ihre Leistung zu danken: „Ohne Sie wären wir nicht da, wo wir heute stehen.“

 

Die Gäste sollten aber auch etwas mitnehmen. Nicht zufällig stand ein Impuls-Vortrag zum Thema „Marke“ auf dem Programm: Augel selbst ist Beispiel dafür, wie sich aus einem „normalen“ Unternehmen eine begehrte echte Marke entwickelt hat. Zur Nachahmung empfohlen!

 

Zwei Fachvorträge widmeten sich den Themen „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)“ und „Passiver Korrosionsschutz“. Ausführungen über eine Rechtsverordnung und Rostbekämpfung klingen zunächst einmal nicht spannend, beide Referenten verstanden es aber, das sachkundige Auditorium in ihren Bann zu ziehen. Eine „Leistungsschau“ mit Vorführungen von Techniken wie Trockeneisstrahlen und Induktionsverfahren, dem Augel-Saugbagger, fachgerechtem Verfugen nach WHG und der beispielhaften Bau(hof)logistik von Augel rundeten den Tag ab.

 

Am Samstag wurde weiter gefeiert! Der Tag stand ganz im Zeichen von etwa 200 Mitarbeitenden, Pensionären und ihren Familien. Rolf Scharmann dankte anlässlich der Ehrung von Jubilaren und Prüfungsbesten allen Mitarbeitern für ihr Engagement, ihre Loyalität und Treue zum Unternehmen: „ Sie alle haben daran mitgearbeitet, Augel zu dem Unternehmen zu machen, das es heute ist: geschätzt bei seinen Kunden wegen der hohen Qualität der gebotenen Arbeit. Denn sie spüren, dass Sie für Ihre Arbeit brennen und Ihre ganze Kompetenz, Sachkunde und Erfahrung in jedes einzelne Projekt einbringen.“

 

Sidewalk-Sänger Josh Hallfell mit seinem Soloprogramm "Shape of Ed" sorgte für musikalische Unterhaltung, während sich Kinder und Erwachsene neben gutem Essen und Trinken unter anderem mit Bogenschießen die Zeit vertreiben konnten.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit Rat und Tat zum Gelingen von zwei unvergesslichen Tagen beigetragen haben! Die nächsten 90 Jahre können kommen!

Innovativ und serviceorientiert: die Augel GmbH


Das 1928 gegründete und nunmehr in dritter Generation geführte Familienunternehmen Augel GmbH in Weibern, Landkreis Ahrweiler, Rheinland-Pfalz, gilt als Leistungsführer beim Bau von Komplettlösungen im sensiblen Industriebestand!

 

Aus seinen Anfängen als Baustoffhandel und Hochbaufirma heraus hat sich das mittelständische Bauunternehmen mit über 90 Mitarbeitern zu einem innovativen Baudienstleister entwickelt.

 

In den Bereichen Industrie- und Mineralölbau bündelt Augel unterschiedlichste Expertisen im eigenen Haus, um aus einer Hand optimale Lösungen für den Kunden entwickeln und anbieten zu können. Dabei gilt es Mensch und Natur vor umweltgefährdenden Stoffen zu schützen.

 

Mit seiner lösungsorientierten Mentalität hat Augel ein breites Spektrum an Leistungen und Verfahrensweisen entwickelt. Projekte wickelt Augel mit hoher Kostensicherheit und kurzen Reaktionszeiten ab. Mit ihrer beispielhaften Technologisierung ist die Augel GmbH ein kompetenter und unabhängiger Partner für erfolgreiche Projektrealisierungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

 

2017 wurde das Unternehmen mit dem TOP 100 Preis für Top-Innovatoren ausgezeichnet; 2018 war Augel Finalist im Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung.

 

Download

Bild zur Pressemitteilung

v.l. Hans Peter Scharmann, Peters Engels, Rolf Scharmann, Johannes Bell, Gottfried Groß und Peter Schmitz                        Fotografie Dominik Ketz

Bild zur Pressemitteilung

Der Augel-Saugbagger durfte den interessierten Gästen sein Können zeigen

                                          Fotografie Dominik Ketz