Planen Bauen Sichern

Johann Augel erhält Bestätigung für Langzeitkonten

Geschütze Freistellung der Mitarbeiter mit Wertguthaben

 

WEIBERN, 24.05.2016. Mit den im Herbst durch die Deutsche Rentenversicherung bestätigten Langzeitkonten bietet das familiengeführte Bauunternehmen Johann Augel Mitarbeitern eine besondere Möglichkeit der Absicherung bei geplanter Freistellung. Mit den Langzeit- oder Flexikonten profitieren Mitarbeiter von einer längerfristig sozialversicherungsrechtlich geschützten Freistellung – finanziert aus dem Einkommen des Arbeitnehmers. Das Langzeitkonto ist attraktiv verzinst und ermöglicht Augel-Mitarbeitern eine Freistellung bei vollen Bezügen, beispielsweise für Elternzeit, Teilzeit, Pflegezeit, Vorruhestand oder bei Sabbatjahren. Die Johann Augel Bauunternehmung GmbH in Weibern ist eines von nur wenigen Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern ein solches zusätzliches Flexikonto offerieren.

Auf diese Weise haben die Mitarbeiter selbst Einfluss darauf, wie viel von ihren geleisteten Arbeitsstunden sie auf ihren Langzeit-Wertkonten für eine spätere Freistellung ansparen wollen und was monatlich direkt ausbezahlt wird. Das macht eine Planung, etwa für ein Sabbatjahr oder eine bevorstehende Elternzeit, für den Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin kalkulierbar. Auch eine frühere Verrentung ohne monatliche Einbußen kann mit Hilfe der Augel-Langzeitkonten im Voraus geplant werden.

Alle Mitarbeiter im Hause Johann Augel, die die Vorzüge dieser Langzeitkonten nutzen, erhalten in jedem Monat Informationen über den aktuellen Stundenstand ihres zusätzlichen Kontos. Um ein solches zu erhalten, ist zunächst ein Vertrag durch den Mitarbeiter mit dem Unternehmen einzugehen.

„Die Langzeitkonten werden von unserem Personal sehr gut angenommen“, weiß Sabine Holzem, verantwortlich für Lohn und Personal. Geschäftsführer Rolf Scharmann fügt hinzu: „Wir freuen uns, unseren Mitarbeitern mit den Wertguthaben ein Plus an Flexibilität zu bieten. Wir wollen Menschen, die sich für eine Mitarbeit in unserem Unternehmen entscheiden, gute Rahmenbedingungen für Teilzeitarbeit oder eine Freistellung offerieren. Schließlich lassen sich unvorhergesehene Dinge nicht immer im Voraus planen. Unser Anliegen ist es, in solchen Situationen hinter unserem Personal zu stehen. Aus diesem Grund haben wir uns für die Flexikonten in unserem Unternehmen stark gemacht.“

Mitarbeiter bei Johann Augel. Die flexiblen Langzeitkonten werden im familiengeführten Bauunternehmen in Weibern sehr gut angenommen.